Achim Frankenbach

ist am 14.03.1960 geboren und arbeitet seit vielen Jahren hauptberuflich als Sozialpädagoge im Bereich Jugendbildungsarbeit. Seit seinem 23 Lebensjahr setzt sich Achim intensiv mit fernöstlicher Körper- und Meditationsarbeit auseinander.
Von 1983 bis 1986 praktiziert er intensiv Tai Chi, dann 3 Jahre Teak Won Do bis er schließlich 1989 zum Yoga gefunden hat. Er machte 2 Ausbildungen zum Yogalehrer.
Sigmund Feuerabend (Deutsche Yogagesellschaft e.V.) inspirierte ihn weit über das Hatha-Yoga hinaus in philosophischer und kultureller Hinsicht.
Die Ausbildung zum Yogalehrer am Mahindra-Institut, die Lehren von Pedro de Souza und
christliche Wertvorstellungen verfeinerten seine Yogapraxis.
Achim lehrt heute in seinen Yogastunden einen liebevollen Umgang mit dem Körper und einen lebensbejahenden, weltzugewandten Stil des Hatha-Yoga, der gerade für den berufstätigen Menschen zum Kraftquell wird.
Achim praktiziert seit 1999 zudem Prana-Healing und Arhatic-Yoga-Meditation. Er beendet seinen Unterricht im August 2012. Seine Kurse werden von Janina Teichmann und Isabelle Wagner weitergeführt.

Stefan Theuer

ist am 24.12.1961 geboren und arbeitet seit vielen Jahren hauptberuflich als Architekt.
Seit seinem 25. Lebensjahr setzt sich Stefan intensiv mit Yoga auseinander.
Schon während der Ausbildung zum Yogalehrer am Mahindra-Institut von 1996-1999 begann er mit Begeisterung nebenberuflich als Yogalehrer zu arbeiten.
Neben dem klassischen Hatha-Yoga werden weitere verschiedene Yogastile integriert, so das der Schüler einen lebendigen und einfühlsamen Yogaunterricht erlebt, der eine ausgewogene Mischung aus Entspannung und Herausforderung datstellt.
Ziel ist es, durch Yoga das persönliche Energieniveau anzuheben und die Yogapraxis zu einem steten Kraftquell, besonders für berufstätige Menschen werden zu lassen.